Dieter Oehm – Zeichnungen und Skulpturen – Eröffnung 24.5.2018, 19 Uhr

Am Donnerstag, dem 24. Mai 2018, 19 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung mit Zeichnungen und Skulpturen von Dieter Oehm statt. Zur Einführung spricht Dr. Stephan Mann, Leiter des Museums Goch.

Der Künstler ist anwesend.

Herzlich willkommen!

 

Dieter Oehm -Blickspeicher - 25.5. - 30.6.2018

plakat_DO_v1Eröffnung 24.5.2018, 19 Uhr

Für Dieter Oehm gehören Zeichnung und Skulptur von Anfang an zu seinen bevorzugten Medien. In der Zeichnung arbeitet er vornehmlich mit Blei- und Farbstift, Federzeichnung und Collage. Es geht ihm um die Visualisierung existentieller Erfahrungen. Das können Momente sein, in denen er in der Zeichnung festhält, was ihm spontan als unbedingt Festzuhaltendes erscheint. Längere und tiefere Einsichten in das Gesehene hingegen führen zu Strukturen des Unabsehbaren. Seine visuellen Partituren für piano solo seien hier beispielhaft erwähnt.

Für seine Skulpturen bevorzugt Dieter Oehm Holz, Stein und Bronze. In seinen neuesten Arbeiten greift er zum ersten Mal vorhandene reliefartige Materialstrukturen auf, die er in ihrer eigenen Ästhetik mit konkret-konstruktiver Formgebung in Kontrast bringt. Auch Arbeiten aus früheren Werkgruppen, wie „punti essentiali" oder „corpus inexhaustus" werden in der Ausstellung zu sehen sein.