DIANA GARCIA SIMON - Bestiarium - 17.6. - 15.7.2011

Diana Garcia SimonVernissage 16.6.2011, 19 Uhr

Bestiarium - Jedes argentinische Kind ist unter dem Schatten der Bestiarien groß geworden. Da gibt es die indianischen Märchen, die Mythen der Ureinwohner, die phantastischen Erzählungen der europäischen Großeltern ... und danach die imaginären Gestalten in den Büchern von Borges, Lugones, Quiroga - Bild und Wort. Diese Elemente prägen die Zeichnungen und Collagen von Diana Garcia Simon, wobei die Zeichnungen zum Teil auch in ihre Collagen eingehen. Tierfiguren erscheinen zusammen mit Textfragmenten, die Ikonographie des Barock verbindet sich mit der Leichtigkeit des Comics. So wirken die Arbeiten von Garcia Simon oft wie der Besuch aus unterschiedlichen Epochen.

 

Diana Garcia Simon, in Argentinien geboren, nahm dort bereits als Jugendliche Kunstunterricht in den Ateliers namhafter Meister der Malerei und Zeichnung. Sie studierte Kunst an der Kunstakademie von Buenos Aires und später auch Literatur in Buenos Aires und in Barcelona. In Argentinien und Spanien wurden ihre Arbeiten bislang in über 40 Ausstellungen gezeigt. Einige ihrer Werke sind in den Museen José Hernández und Pueyrredón in Buenos Aires zu sehen. Während ihres Literaturstudiums in Barcelona besuchte sie das Instituto del Teatro und entwarf Bühnenbilder für kleinere Inszenierungen. Sie illustrierte mehrere Bücher.

Diana Garcia Simon lebt in Frankfurt am Main, lehrt Romanische Literatur, schreibt Bücher und zeichnet weiter ... Bestiarium ist ihre erste Ausstellung in Deutschland.