Kunst und Satire – Gespräch mit Gerhard Kromschröder 24.2.2019, 12 Uhr

Am Sonntag, dem 24. Februar 2019, stehen die satirischen und gesellschaftskritischen Aspekte im Zentrum einer Veranstaltung mit Nikolaus Jungwirths langjährigem Weggenossen Gerhard Kromschröder.

Jungwirth und Kromschröder, Kollegen bei der satirischen Zeitschrift „Pardon“, traten in den 70er Jahren in Frankfurt mit spektakulären Aktionen im öffentlichen Raum in Erscheinung, so zum Beispiel mit der Aktion „Bürger schützt Eure Banken“, mit dem Aufruf zur Gründung einer „Arbeitgebergewerkschaft“ oder der Aktion „Konsumkontrolle“. Mit ironisierenden Lesungen aus der Bildzeitung und der „Dr-Alfred-Dregger-Show“ füllten sie Festzelte und große Hallen. Kromschröder, der später vielbeachtete Reportagen für den „stern“ schrieb,  lässt diese Zeit mit Geschichten, Fotos und Materialien von damals lebendig werden.

Eintritt frei.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für genauere Informationen klicken Sie bitte hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk